Das Sehen - besonders wichtig für die gesamte Entwicklung

Gutes Sehen ist für die gesamte körperliche, geistige und soziale Entwicklung eines Menschen von Bedeutung.

Ein Kind beginnt ab dem dritten Monat, nach etwas weiter entfernten Dingen die es sieht, zu greifen. Schon bald wird es auch bei Gegenstände außerhalb seiner Reichweite gezielt seine Hände danach ausstrecken. Ab dem 7. Monat  wird es versuchen, eigenständig zu einem interessanten Gegenstand zu gelangen. In der Erkundung der Kindes-Welt gewinnt das Sehen zunehmend an Bedeutung. Dinge, die das Kind zuvor vor allem mit Mund und Händen untersucht hat, werden immer ausgiebiger auch mit den Augen erforscht. Rund 80 Prozent unserer Informationen nehmen wir über die Augen auf.

Ist das Sehvermögen des Kindes beeinträchtigt, wird meist die gesamte Entwicklung des Kindes in Mitleidenschaft gezogen.

Mit etwa neun Jahren entspricht die Fähigkeit zum räumlichen Sehen der eines Erwachsenen. Allerdings ist die Sehfähigkeit auch jetzt noch nicht voll ausgereift. Das sogenannte Gesichtsfeld, der mit beiden Augen erfassbare Bereich, ist noch um etwa 30 Prozent eingeschränkt. Erst im Alter von zehn bis zwölf Jahren entspricht das Gesichtsfeld dem eines Erwachsenen.

Je früher Erkrankungen oder Funktionsminderungen der Augen bei Kindern entdeckt werden, desto leichter und schneller kann man sie behandeln.

Die folgenden Hinweise können ein Zeichen auf eine Funktionsminderung der Augen sein, müssen aber nicht:

Mögliche Warnzeichen für Sehschwächen bei Kindern

  •     Ihr Baby macht keine Augenbewegungen hin zum Licht (1. Monat)
  •     Ihr Kind sucht nicht mit Augenbewegungen nach Personen (7. Monat)
  •     Das Kind greift nicht gezielt nach Gegenständen (8. Monat)
  •     Ihr Kind kann einen kullernden Ball nicht richtig greifen (12. Monat)
  •     Ihr Kind schielt. Es hält auffallend den Kopf schief.
  •     Ihr Kind reibt sich ständig an den Augen und zieht Grimassen
  •     Sie bemerken große, starre Pupillen auch bei Lichteinfall
  •     Ihr Kind verdreht die Augen, ohne etwas anzuschauen
  •     Ihr Kind hat ständig entzündete, tränende oder verklebte Augen
  •     Das Kind stolpert leicht oder stößt oft an
  •     Es “klebt” mit der Nase am Bilderbuch oder am Fernseher
  •     Es kommt zu einer plötzlichen Verschlechterung der Schulnoten

Sie haben einen oder mehrere Punkte bei Ihrem Kind bemerkt? Zögern Sie sich nicht, im Zweifelsfall uns, oder einen Facharzt, aufzusuchen.

ISO 9001 bei Stenzel Die Optik in Siegburg Kaldauen

Qualifizierter Augenoptiker in Siegburg Kaldauen.

Meisterbetrieb für Augenprüfung, Brillen, Gleitsichtbrillen, Funktionaloptometrie, Vergrößernde Sehhilfen, Kontaktlinsen und Kontaktlinsen-Anpassung